Stipendien und Preis der Bruns-Stiftung 2019

Die Dres. Jutta & Georg Bruns-Stiftung, deren Ziel die Förderung von Wissenschaft und Forschung auf den verschiedenen Gebieten der Veterinärmedizin insbesondere mit kreativen und interdisziplinären Denkansätzen ist, unterstützt in diesem Jahr folgende Projekte:

Mit dem Förderpreis der Dres. Jutta und Georg Bruns-Stiftung für innovative Veterinärmedizin werden in diesem Jahr zwei hervorragende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgezeichnet, die jeweils die volle Dotierung von 3.000 Euro erhalten.

Die Preise werden anlässlich des DVG-Vet-Congresses im November, durch Prof.Dr.Dr.h.c.mult. Hartwig Bostedt,
Vorsitzender des Stiftungerates, in Berlin überreicht.

 

Als Würdigung der Forschungsaktivitäten von Frau Jun.-Prof. Dr. Marion Schmicke (Klinik für Rinder Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover) zur "Bedeutung und Funktion der somatotropen Achse im Rahmen der metabolischen Adaption in der Trächtigkeit bei Milchkühen"

Ebenfalls mit dem Dres. Jutta und Georg Bruns-Preis 2019 wird Herr Dr. Matthias Eddicks (Klinik für Schweine der LMU München) ausgezeichnet. Er erhält den Preis für herausragende klinische und veterinärmedizinische Forschung im Bereich "Immunprophylaxe und Epidemiologie der porcine circovirus diseases (PCVD)"

Stipendien 
Die Stipendien der Dres. Jutta und Georg Bruns-Stiftung für innovative Veterinärmedizin  sind jweils mit einer Fördersumme von monatlich 1.500 Euro dotiert.

Ein zweijähriges Stipendium erhält Stefanie Kather (Klinik für Kleintiere - Veterinär-Physiologisches Institut VMF Leipzig) für ihre Arbeit „Die Rolle chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen in Cobalamin-Defizienzen beim Hund".

Ebenfalls mit einem zweijährigen Stipendium wird die Arbeit „Etablierung und Evaluierung automatisierter Bildanalysen von zytologischen und histologischen digitalen Whole Slide Images in der Diagnostik der Veterinärzytologie und -pathologie“ von Christof Bertram (Institut für Tierpathologie Freie Universität Berlin) gefördert.